Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Arbeitnehmer/innen von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen sowie Unternehmer/innen mit einem Mindestalter von 18 Jahren, gültigem Führerschein (Klasse 3/B) sowie einem Gewerbestandort in Sachsen-Anhalt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH sowie des Bundesverbandes eMobilität e.V. sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Anmeldung zur Aktion erfolgt online unter www.eflotte-sachsen-anhalt.de.

Das Bewerbungsformular muss vollständig ausgefüllt werden. Einsendeschluss ist der 11. September 2016. Die Teilnehmer der Aktion werden über den Übergabeort zum Aktionsstart sowie den Rückgabeort zum Ende rechtzeitig informiert. Interessierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen bei der Online-Bewerbung bestätigen, dass sie in vorheriger Abstimmung mit dem Arbeitgeber die Bewerbung vollziehen. Dies wird im Rahmen des Teilnehmermanagements geprüft und entsprechend abgefragt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich bereit, ihr Probefahrzeug am 26. September 2016 am vereinbarten Ort abzuholen und spätestens am 7. Oktober 2016 wieder abzugeben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich zu einer technischen Überprüfung ihrer Auflademöglichkeiten (auf dem Firmengelände oder bei teilnehmenden Arbeitnehmern zuhause) bereit, sofern der Veranstalter dies für erforderlich hält. Der Veranstalter behält sich zudem vor, die Teilnahmekriterien durch das Einreichen von Führerschein- und Personalausweiskopien zu prüfen.

Die Erfüllung der Teilnahmekriterien vorausgesetzt, erhalten die Gewinner das Leihfahrzeug für den Zeitraum vom 26. September 2016 bis 7. Oktober 2016 ohne Leihgebühr am angegebenen Ort zur Verfügung gestellt. Allein mögliche Kosten der Anreise zu dem jeweiligen Übergabeort sowie mögliche Stromkosten für das Aufladen des Fahrzeugs trägt der Teilnehmer selbst. Eine Selbstbeteiligung des Teilnehmers und/oder des Fahrzeugführers selbst bei Unfällen entsteht regelmäßig nicht (ausgenommen ist grobe Fahrlässigkeit bei der Fahrzeugnutzung). Die Details zu den Versicherungsfragen, Haftungsausschluss und Nutzungsbedingungen des Fahrzeugs sind abschließend in den Miet- beziehungsweise Probefahrtüberlassungsverträgen der jeweiligen Fahrzeughersteller geregelt, die die Teilnehmerin/der Teilnehmer bei Übergabe des Probefahrzeugs gesondert abschließen muss.

Anspruch auf ein bestimmtes Fahrzeugmodell besteht nicht. Sollten die Teilnahmekriterien nach Ermessen des Veranstalters nicht erfüllt sein, ist der Veranstalter berechtigt, dem jeweiligen Bewerber die Aushändigung eines Elektroautos zu verweigern. Der Rechtsweg ist stets ausgeschlossen.

Veranstalter sind das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt sowie die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH.


© 2016